Startseite
clip-18_01.png clip-09_02.png clip-06_01.png clip-02_03.png clip-06_03.png clip-03_01.png clip-02_02.png clip-18_03.png clip-18_02.png clip-03_02.png clip-06_02.png clip-09_01.png clip-02_01.png clip-09_03.png clip-03_03.png

Aikido

Die wörtliche Übersetzung von Aikido lautet: „Der Weg zur Harmonie der Kräfte“ oder „Der Weg der Harmonie im Zusammenspiel mit Energie“.

 

Aikido ist eine betont defensive Art der Kampfkunst die in ihrer jetzigen Form eher der Neuzeit zuzuordnen ist und von ihrem Ursprung her aus Japan kommt. Grundgedanke des Aikido ist es, die Angriffsenergie des Gegners umzuleiten und gegen ihn selbst zu richten um ihn auf diesem Wege zu Fall zu bringen.

 

Aus diesem Grund bedient sich das Aikido auch einer Vielzahl von Hebeln, Würfen und Fege- und Fixierungstechniken deren Ziel allesamt die Unschädlichmachung des Gegners ist, ohne diesen ernsthaft zu verletzen. Ziel ist es, sich von seiner eigenen Kraft und Starrheit zu lösen und in die Angriffskraft des Gegners „hineinzufließen“. Hierbei ist die Atemtechnik ein entscheidendes Kriterium im Aikido.

 

Man unterscheidet heute unterschiedliche Stile die sich aus dem Aikido entwickelt haben, bei allen steht aber das harmonische, mit dem Partner trainieren, im Vordergrund. Es gibt keinen Wettkampf, da dies der friedvollen Philosophie des Aikido widerstrebt.

Mehr über Aikido in Graz

Mehr über Aikido in Wels

Mehr über Aikido in Salzburg